Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Mittwoch, 27. Februar 2008

Einigermassen gefasst

Nachdem ich die letzten Tage so furchtbar viel in mich hineingefressen atte und mir meine Schuld bewusst wurde, ueberkam mich gestern wieder eine Planungswelle und so hab ich ein paar Motivationen, Belohnungen, Regeln, Ablenkungen, etc. notiert. Gestern Abend hab ich Sportuebungen gemacht, ebenso heute morgen, nachdem ich joggen war. Zum Fruehstueck gab's Cornflakes mit ganz viel Erdbeeren und Himbeeren + Milch. Heute Mittag gab's Reis mit Nudelsosse, Paprika und Karotte. Ausserdem hab ich die letzten TWIX-Riegel gegessen. Jetzt gibt's keine Schokolade mehr in der Wohnung.
Ich werd mal sehen, wie ich so in den naechsten Tagen zurecht komme, zumal ich ja 4 Naechte bei Vic bleibe.

Dienstag, 26. Februar 2008

Es ist alles meine Schuld!

Meine 3. Woche ist jetzt schon in Schottland angebrochen und bis jetzt gefaellt es mir ganz gut hier. Es gibt nur eine Sache, die mich gewaltig stoert: Mein Essverhalten!
Es ist doch wirklich zum verrueckt werden. Da hab ich die Schul immer meiner Mutter in die Schuhe geschoben, wegen den Dingen, die sie eingekauft hat und mich dadurch dazu verfuehrte so ungesund und viel zu essen und jetzt wohn ich allein und stopf mich voll, obwohl ich alles aendern koennte, wie ich es mir immer so schoen ausgemalt habe. Natuerlich hab ich auch jetzt wieder Ausreden fuer mein Handeln parat. Schliesslich kann ich nicht fuer einen laengeren Zeitraum einkaufen, weil ich nicht in der Wohnung bleibe und dadurch immer nur Kleinigkeiten hole, blablabla. So ein Unsinn! Es ist verdammt nochmal meine Schuld, dass ich so aussehe, wie ich aussehe, naemlich FETT! Gestern Abend hab ich so viel gegessen, dass ich kurz davor stand mich zu uebergeben, OHNE das irgendwie zu foerdern, einfach weil ich so viel in mich hinein gestopft hatte. Waerend ich, mir den Bauch haltend, im Bad sass, wuenschte ich, dass dieser Moment irgendwie ein Klick-Erlebnis fuer mich waere, dass ich aufhoere so viel zu essen, doch mir war klar, dass das nicht der Fall sein wuerde. Jetzt kann ich nur darauf hoffen, dass die Familie, in die ich irgendwann komme, Sport macht oder mich irgendjemand anderes motiviert mich im Fitnesstudio anzumelden. Selbst jetzt, wo sich mein Magen noch voellig ueberfuellt anfuehlt, koennte ich schon wieder essen! Das ist echt erbaermlich!
Liebend gern wuerde ich mir jetzt ein paar thinspos anschauen, aber dazu sind hier zu viele Leute im Raum! Also geht das nicht!

Sonntag, 10. Februar 2008

Letzte Vorbereitungen

Okay, das Abschiedessen mit meiner Familie hab ich jetzt auch hinter mich gebracht. Meine Schwester hat mir jetzt noch Geschenke von meinen Eltern und sich gegeben. Wirklich niedlich! :) Jetzt muss ich bloß noch die letzten Reste in meinen Rucksack packen... ich hab nur die Befürchtung, dass ich viel zu viel mitnehme... Ich werd garantiert Übergepäck bezahlen müssen! -_-' Hoffentlich wiegen die am Flughafen mein Handgepäck nicht.
Ich hab wahrscheinlich echt zu viele Bücher mit, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche ich mitnehme und welche ich hier lasse... Bibel muss sein, genauso ein Wörterbuch, Tagebuch,... meine eine Jacke werd ich wohl hier lassen... das wird einfach zu viel... Bloß gut, dass meine Eltern nicht hier sind! Die würden die Krise bekommen... Dafür hat mein Schwesterherz das Chaos festgehalten ^^

Nun gut, ich werd mich jetzt an mein handgepäck machen und dann noch den Brief an meinen Bruder schreiben...

Abschied

So, jetzt hab ich mich auch von meinem besten Freund verabschiedet! Es viel mir aber nicht so schwer, was vielleicht daran liegt, dass unsere Freundschaft auf Entfernung gebaut war ^^ Wir sind es quasi gewohnt uns nicht einfach so besuchen zu können.
Seine Freundin war auch da. Es ist merkwürdig ihn so zu sehen, aber ich freue mich! Sie ist ja auch wirklich ne liebe. Kann mir auch gut vorstellen mit ihr enger befreundet zu sein, nur würde ich, wenn es Probleme gäbe zwischen den Stühlen sitzen. Das mag ich eigentlich nicht.

Den Brief an meinen Bruder hab ich immer noch nicht geschrieben... Viel Zeit bleibt mir nicht mehr!

Glück im Unglück

Oh man... gestern hatte den Laptop von meinem Dad laufen lassen, wärend ich mir unten im Wohnzimmer mit meiner Schwester nen schönen Abend gemacht hab und als ich wieder hoch kam, hat das blöde Ding total gesponnen. Der ganze Bildschirm war weiß und nichts ging mehr. Hab ihm dann einfach den Strom abgezweigt, in der Hoffnung, dass er aus geht, wenn der Akku alle ist. War zum Glück auch so. Oder sollte ich sagen "Gott sei Dank!"?
Jetzt funktioniert er zumindest wieder und ich kann mir darüber Gedanken machen, was es für mich heut noch alles zutun gibt...
Ich werd mich jetzt wohl erst einmal an die ganzen E-Mailadressen setzen, die noch in den Speicher müssen.

Samstag, 9. Februar 2008

Schwesterherz und Bruderneid

Heute Abend bin ich nicht allein! Meine Schwester und ihr Freund bleiben hier. Dafür bin ich sehr dankbar! In letzter Zeit haben wir uns aber auch super verstanden! Auch gestern Abend, als ich ein paar Freunde eingeladen hatte, war sie dabei. Ich werd sie wohl doch ein bisschen vermissen, wenn ich in Schottland bin! ;) Sie fährt mich am Montag auch zum Flughafen. :) Auf den Abschied bin ich sehr gespannt, weil es für uns nicht so typisch ist, sich um den Hals zu fallen.

Von meinem Bruder hingegen werd ich mich wahrscheinlich nicht einmal richtig verabschieden. Ich will ihm noch einen Brief schreiben, aber das wird auch alles sein. Wahrscheinlich hat er schon wieder vergessen, dass ich übermorgen für ein Jahr ausziehe... Das mit dem Brief muss ich aber unbedingt morgen machen... Eigentlich wollte ich ja von Angesicht zu Angesicht mit ihm reden, aber das schaff ich nicht, denn ich brauch Zeit um mir zu überlegen, was ich ihm sagen will!

Jetzt freu ich mich erst einmal über den Abend mit meiner Schwester und ihrem Freund. Die beiden kochen und dann schauen wir uns die stumpfsinnige DSDS - Sendung an. Danach werden wir uns alle super fühlen! ^^

Poleposition

Jetzt ist schon Samstag und am Montag geht mein Abenteuer los.
Am Montag beginnt die "time of my life"!
Vergangenes Wochenende ging es mir diesbezüglich überhaupt nicht gut. Ich hatte noch keinen Flug und den Abschied von meinen Eltern hatte ich mir auch einfacher vorgestellt! Jetzt hab ich mein Ausreiseseminar hinter mir und einen Berg Sachen vor mir, den ich noch in meinen Koffer verfrachten muss! Und die Vorfreude steigt! :)

Freitag, 1. Februar 2008

Angst und Zeitdruck

Oh man... es ist schon Februar, der 1. und ich hab immernoch kein Flugticket. In 10 Tagen flieg ich nach Schottland... verdammt... wieso hab ich die letzten tage aber auch so viel Zeit vertrödelt? Am Wochenende werd ich das wohl kaum in Sack und Tüten bekommen und dann bin ich von Mo - Mi bei diesem Seminar... ich hab Angst! Es bleibt nicht mehr viel Zeit!